31.05.2022

SONNENSCHUTZ FÜR DAS SOMMERGRÜN

So kommt der Rasen gut und gesund durch die warme Jahreszeit

Foto: djd/www.bioscape.net/Romolo Tavani - stock.adobe.com

 

Der Sommer kann kommen. Mit einer speziellen Düngung erhält der Rasen alles, was er für die hitzestressige Zeit benötigt.

Foto: djd/www.bioscape.net/Romolo Tavani - stock.adobe.com
Eine fröhliche Fußballpartie mit der ganzen Familie, gemeinsames Herumtoben und gemütliche Grillabende: In der warmen Jahreszeit verlagern sich die Freizeitaktivitäten zu großen Teilen nach draußen. Vor allem der Rasen wird dabei intensiv genutzt, Trockenheit und hohe Temperaturen setzen dem grünen Teppich im Garten zusätzlich zu. Mit der richtigen Pflege können Freizeitgärtner dafür sorgen, dass die Fläche bei allen Beanspruchungen ihr dichtes, sattgrünes Erscheinungsbild behält.

Dosierte Nährstoffe für einen robusten Rasen

Das häufige Mähen in der warmen Jahreszeit und zusätzlicher Stress durch anhaltende Trockenheit sowie der natürliche Wachstumsrückgang von Gräsern im Mittsommer verringern die Vitalität der Pflanzen, Moos und Beikräuter haben ein umso leichteres Spiel. Daher empfiehlt sich eine spezielle Sommerdüngung, um einen gleichmäßigen und widerstandsfähigen Rasen zu erhalten. „Hobbygärtner können dem Rasen mit den richtigen Nährstoffen Gutes tun, damit er tiefgrün und gesund durch den Sommer kommt", schildert Gartenexpertin Dr. Silke Eulenstein. Dabei zähle allerdings nicht die Quantität - ganz im Gegenteil: "Besser ist ein dosiertes Vorgehen, um dem Rasen genau die Nährstoffe zu geben, die er für eine gute Regeneration und hohe Widerstandskraft benötigt". Organische Pflegeprodukte wie der Bioscape Rasendünger natur machen den Rasen hitzeverträglicher und trockenheitsbeständiger. So schafft organischer Stickstoff ein tiefes Sommergrün, der erhöhte Kaliumanteil lässt die Rasengräser widerstandsfähiger gegen Trockenheit, Hitze und Rasenkrankheiten werden. Der Spezialdünger, der unter www.bioscape.net erhältlich ist, wird regional produziert und in Papiersäcken ohne unnötigen Kunststoffmüll ausgeliefert. Mit dem Kauf unterstützen Gartenbesitzer zugleich den Aufbau von Bienenvölkern.

Wässern - aber richtig

Ebenso wichtig wie die Nährstoffversorgung ist das richtige Wässern. Nur wenn die Wurzeln der Rasengräser gut mit Feuchtigkeit versorgt werden, können diese gesund bleiben. Zu kurzes Wässern durchdringt lediglich den Oberboden und das reicht nicht, um die Wurzeln zu versorgen. Daher bietet es sich an, den Rasen direkt nach einem Regenschauer zu gießen, dann ist der Oberboden schon feucht und das zusätzliche Gießwasser dringt leichter in tiefere Schichten ein. Wie bei der Bewässerung von Kübeln ist es bei großer Hitze empfehlenswert, frühmorgens vor Sonnenaufgang zu wässern. Dann ist die Verdunstung so gering, dass das Gießwasser auch die Wurzeln erreicht. Noch ein Tipp: Bei großer Hitze sollte der Rasen nicht zu kurz gemäht werden, denn ein zu starkes und zu häufiges Mähen macht ihn empfindlicher gegenüber Trockenheit.

Quelle: Bioscape / Eulenstein, Otterndorf
Foto: djd/www.bioscape.net/Romolo Tavani - stock.adobe.com


Hamelner Garten- und Landschaftsbau GmbH
Am Frettholz 5
31785 Hameln

Telefon: 05151 / 938804
Telefax: 05263 / 946540

info@hamelner-galabau.de

by cybox
< schließen