10.09.2019

Einen guten Schnitt machen

Mit der Obstbaumpflege bereits die Ernte des nächsten Jahres sichern

Foto: djd/STIHL

 

Im Herbst bereits an das nächste Gartenjahr denken: Wer jetzt noch Obstbäume zurückschneidet, schafft die Basis für eine üppige Ernte.
Die letzten Äpfel und Pflaumen der Gartensaison sind gerade geerntet - da denken erfahrene Gartenbesitzer bereits an das kommende Jahr. Denn mit Herbstbeginn ist über die gesamte kühle Jahreszeit hinweg der ideale Zeitpunkt für den fachgerechten Rückschnitt der Obstbäume gekommen. Gartenbesitzer schaffen so die Grundlage für gutes Wachstum und üppige Ernten. Dabei gilt: Lieber mehr als zu wenig kürzen.

Ein kräftiger Rückschnitt darf sein

Voraussetzung für den Rückschnitt ist allerdings, dass keine Frosttemperaturen herrschen. "Ein guter Zeitpunkt ist somit, je nach aktueller Witterung, der November. Aber auch im Februar oder März lassen sich Obstbäume noch schneiden", sagt der Stihl-Experte Jens Gärtner. Dabei empfiehlt der Fachmann ein beherztes Vorgehen: "Ein kräftiger Rückschnitt regt den Obstbaum dazu an, in der neuen Wachstumsperiode wieder kräftig auszutreiben. Bei jungen Bäumen dürfen Äste sogar um bis zu zwei Drittel gekürzt werden", erklärt Gärtner weiter. Nur bei älteren Bäumen sei etwas mehr Zurückhaltung angebracht, da sie bei einem starken Rückschnitt oft zu sogenannten Wasserschossern neigen. Hier kommt es vor allem darauf an, die Krone auszulichten, damit Licht und Luft ausreichend vordringen können. "Dabei entfernt man am besten auch lose Äste im oberen Kronenbereich", so der Gartenprofi.

Arbeiten mit sicherem Stand auf dem Boden

Dünnere Äste lassen sich mühelos mit einer Garten- oder Astschere zurückschneiden. Für starkes Geäst empfiehlt sich der Einsatz einer leichten Motorsäge. Geht es hoch hinaus, ermöglichen sogenannte Hochentaster wie das Stihl Modell HTA 65 den Schnitt bis in die Baumkrone. So lassen sich mit sicherem Stand auf dem Boden Äste bis zu einer Höhe von vier Metern kappen. Leise und emissionsfreie Akku-Geräte schonen dabei das Gehör der Nachbarn und die Umwelt gleichermaßen. Erhältlich sind die Geräte im Fachhandel, unter www.stihl.de gibt es lokale Adressen sowie weitere nützliche Tipps.

Quelle: Andreas Stihl AG & Co. KG, Waiblingen
Foto: Stihl




Hamelner Garten- und Landschaftsbau GmbH
Am Frettholz 5
31785 Hameln

Telefon: 05151 / 938804
Telefax: 05263 / 946540

info@hamelner-galabau.de

by cybox
< schließen   
Am 25.05.2018 ist die Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten und hat umfangreiche Änderungen der Datenschutzerklärung notwendig gemacht.

Wir verwenden Cookies um Ihre Einwilligung in die Datenschutzerklärung zu dokumentieren. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Alle Informationen zu Cookies und der Datenerhebung auf unserer Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK